3 wichtige Verhaltensweisen bei einem Vorstellungsgespräch

Es ist klar, dass man für jede Arbeitsstelle andere Qualitäten braucht, um gute Leistungen zu erbringen. Bevor Sie jedoch ein Angebot von Ihr Traumjob erhalten, haben Sie Vorstellungsgespräche vor sich. Gibt es universelle Eigenschaften, mit denen Sie einen Personalvermittler auf sich aufmerksam machen und ihn an Sie erinnern können? Hier sind einige Vorschläge, worauf Sie achten sollten.

Verständnis

Ein Vorstellungsgespräch ist genau das – ein Gespräch. Damit es reibungslos verläuft, wichtig ist es, dass man sich versteht. Indem Sie den Worten des Personalverantwortlichen zuhören, äußern Sie Ihr Interesse. Bleiben Sie beim Sprechen bei den Aspekten, über die der Vertreter Ihres potenziellen Arbeitgebers spricht, und lassen Sie sich nicht ablenken.
Es geht nicht nur um die Kunst der Konversation, sondern auch darum, die Aussage der anderen Seite zu verstehen, damit Sie sich ein besseres Bild von der Unternehmenskultur und der Stelle selbst machen können. Natürlich können Sie während des Vorstellungsgesprächs gestresst sein und denken eher über das Ergebnis als über das Gespräch selbst nach. Atmen Sie tief zu Beginn der Sitzung, entspannen Sie sich und seien Sie einfach „hier und jetzt“. Richten Sie Ihre Gedanken auf die aktuelle Situation, damit Sie sich noch intensiver mit den anstehenden Fragen beschäftigen können. Der Personalverantwortliche wird auf jeden Fall sehen, dass Sie sich bemühen.
Und wenn Sie etwas nicht verstehen oder können auf die gestellte Frage nicht antworten? Fragen Sie nach, bitten Sie um Klärung – so zeigen Sie, dass Sie Interesse daran haben, alles korrekt zu verstehen.

Einsatz

Es ist eine Eigenschaft, die viel mit Verständnis zu tun hat. Einsatz macht Sie engagiert in das Gespräch und ein aktiver Teilnehmer. Gesten und Stimmmodulation helfen Ihnen, Ihr Engagement zum Ausdruck zu bringen. Aber es geht nicht darum, theatralisch zu sein, sondern darum, sich selbst zu sein. Denken Sie daran, dass ein Vorstellungsgespräch ein professionelles Treffen ist, und als solches sollten Sie es auch betrachten.
Der Einsatz hat im Zusammenhang mit dem Einstellungsverfahren noch einen weiteren Aspekt. Während des Vorstellungsgesprächs fragt der Personalverantwortliche nach Ihrer bisherigen Berufserfahrung und Ihren Aufgaben. Zeigen Sie anhand von Beispielen, wie viel Mühe Sie in ein bestimmtes Projekt gesteckt haben, oder wie Sie sich in einer stressigen Situation, wo Sie schnell reagieren mussten, verhalten haben. Erläutern Sie kurz das Problem, zeigen Sie, was Sie zur Lösung des Problems getan haben, und fassen Sie die Ergebnisse zusammen.

Vorbereitung

Es ist wichtig, dass Sie während des Vorstellungsgesprächs deutlich machen, dass Sie wissen, warum Sie dort sind. Überlegen Sie vor dem Gespräch, warum Sie sich für dieses Unternehmen und diese Stelle entschieden haben. Vergleichen Sie auch hier Ihre Berufserfahrung mit den in der Stellenanzeige beschriebenen Erwartungen und Aufgaben. Besuchen Sie die Website des Unternehmens und lesen Sie die Registerkarten „Über uns“ und „Karriere“. Prüfen Sie, ob der Arbeitgeber die Werte des Unternehmens beschrieben hat, und überlegen Sie, welche davon Ihnen am nächsten sind.
Arbeitgeber sind oft an Ihren persönlichen Gründen für die Bewerbung bei ihrem Unternehmen interessiert. Warum? Sie können Mitglied des Unternehmens werden und weil das Unternehmen aus Menschen besteht, ist es wichtig, dass diese die Werte und die Kultur der Organisation teilen.

 

Ähnliche Meldungen

Stellensuche

Für Stellenbenachrichtigungen registrieren